Lotte Riesenhuber

Studiert habe ich an der IMC FH-Krems Gesundheitsmangement, wenn ich so daran zurück denke, kommt das aus einer ganz einer anderen Zeit. Berufsbegleitend (ich arbeitete in einer Pharmafirma) habe ich dann noch den Masterstudiengang ‘Gesundheitsmanagement’ absolviert, da damals mein Plan war ins Ausland zu gehen. Das Kennenlernen meines Mannes Robert, ein Vierkanthof  im Mostviertel und die Geburt meiner zwei Kinder Lia und Jan kamen ‘dazwischen’ – die Pläne änderten sich, die Person Lotte änderte sich…

Mein Mann und ich verliebten uns im Jahr 2009 in einen Vierkanthof, ein sogenanntes ‘Sacherl’ im Mostviertel (Texingtal) und begannen in liebevoller Handarbeit, diesen umzubauen. Drei Jahre dauerte es bis wir einziehen konnten. Mit dem Kauf des Vierkanthofes und den 4 000 m² großen Garten entdeckte ich meine Liebe zu den Kräutern.

Im Jahr 2012 absolvierte ich die Kräuter-Meisterklasse der Weinviertler Kräuterakademie, ab da waren meine Augen beim Wagerl schieben meiner Tochter nur auf den Boden gerichtet um möglichst viele Pflanzen zu entdecken, zu verabeiten und unbekannte Pflanzen zu bestimmen.

Ab diesem Zeitpunkt begann ich auch meine Seifen und Salben selbst zu machen. Da unsere beiden Kinder Neurodermitis haben, vertiefte ich mich in das Thema Haut, Kräuter,  Pflanzenöle, Hydrolate und Tinkturen und erkannte, wieviel man mit der richtigen Anwendung von Kräutern bewirken kann und wieviel es bedeutet Eigenverantwortung für die Gesundheit der eigenen Familie zu übernehmen!

Dieses Wissen und die Erfahrung will ich gerne mit euch teilen und mit euch gemeinsam entdecken, was die Natur so alles zu bieten hat!

Ich begann viele meiner Zutaten für die Salben und Seifen selbst herzustellen bzw. das was ich nicht selbst herstellen kann, kaufe ich, wenn geht regional, wenn das auch nicht geht (z.B. Sheabutter, Kokosöl,…) in Bio-Qualität zu.

Im Jahr 2016 kamen dann noch die ätherischen Öle von doTERRA dazu – ein ganz neues Gebiet, wo es noch viel zu entdecken gibt! Zugegebenermaßen am Anfang war ich noch sehr skeptisch, da doTERRA eine amerikanische Firma ist und so gar nicht zu meinem Hang zur Regionalität passt. Doch Pflanzen, die in ihrem gewählten Heimatort wachsen, haben eine viel höhere Konzentration an Wirkstoffen und ich sah, welche Erfolge ich damit bei meinen Kindern, meinem Mann und mir selbst hatte und jetzt sind die Öle von doTERRA nicht mehr aus unserem Leben wegzudenken!

Im Oktober 2019 habe ich die Ausbildung zur TEH (Traditionelle Europäische Heilkunde) Praktikerin abgeschlossen. Um mein Wissen was Pflanzenbestimmung und den vielseitigen Einsatz von Kräutern zu vertiefen! Im September 2019, habe ich parallel die Ausbildung zur Dipl. Aromapraktikerin bei Ingrid Karner in Graz gestartet, weil ich glaube, dass sich beides gut ergänzt und ich so eine gute Grundlage habe um mein Wissen an euch weiterzugeben!

Seit diesem Jahr (2020) darf ich nun auch den TEH Kräuterschaugarten der Gemeinde Weinburg betreuen!


HARD FACTS:

2003-2007Studium Gesundheitsmanagement IMC Krems
2008-2010berufsbegleitendes Studium
2011-heuteConsultant bei Krammer Clinic Consulting
2012Kräutermeisterklasse Weinviertler Kräuterakademie
2014Geburt meiner Tochter Lia
2016Geburt meines Sohnes Jan
2019TEH Lehrgang (Traditionelle europäische Heilkunde)
2019-2020Ausbildung zur dipl. Aromatherapeutin
2020-Betreuung TEH Kräuterschaugarten Gemeinde Weinburg

In diesem Sinne:

Live as if you were to die tommorrow,
Learn as if you were to live forever.

Mahatma Ghandi